Call for Papers

Call for Papers Ad-hoc-Gruppen

Autorschaft im Spannungsfeld von Wissensproduktion, Verwertung, Reputation und Kommunikation 

Antifeminismus – eine alte Ideologie und ihre Rolle in modernen Kämpfen um Gleichheit 

Arbeit in der sozial-ökologischen Transformation – eine Herausforderung für die Umweltsoziologie?

Contested Matters. Zur Konfliktanalyse in soziologischen Feld- und Diskursforschungen 

FRIST VERLÄNGERT! Das Elektorat rechter Parteien: Motive, Mechanismen, Kontexte

Data Quality of Digital Trace Data. Current findings and references to social sciences' traditions  

FRIST VERLÄNGERT!Die Großstädte und das Geistesleben – Zur Aktualität von Georg Simmel

Die soziale Formierung subjektiver Prekarität: Soziologische Wahrnehmungsforschung im Spannungsverhältnis von Struktur und Individuum

Die Sprache der Gesellschaft

Digitalisierung der Bildung

Dynamiken und Folgen transnationaler Migration als Herausforderung für die empirische  Migrationsforschung 

Empirische Sozialforschung, Computational Social Science und Big Data. Im Spannungsfeld zwischen neuen Möglichkeiten und alten Grenzen 

FRIST VERLÄNGERT! Gebären und Geburt unter Spannung

Gentrifizierung – innenstadtnahe Wohnquartiere unter Spannung

Gesellschaftliche (Ent-)Spannung und Kunst: Künstlerisch-kreative Praktiken in der Migrationsgesellschaft 

Grundbegriffe unter Spannung: Wie die Digitalisierung Akteurs- und Kommunikationsbegriffe herausfordert.

Herkunft, Mobilität und Zugehörigkeit: Zum (Spannungs)Verhältnis von kultureller und sozialer Differenzierung im Kontext weltgesellschaftlicher Um/Ordnung 

Infrastruktur und Normativität – ein Verhältnis unter Spannung

Katalyse oder Inhibition? Die ambivalente Rolle der Zivilgesellschaft bei der Bearbeitung gesellschaftlicher Spannungen.

Kompetent durch die Krise – jugendkulturelle Katalysation, Inkubation und Innovation gesellschaftlicher Um_Ordnungen 

Neues aus der Lehranstalt? Innovative Lehrmethoden und forschendes Lernen 

FRIST VERLÄNGERT! (Not) done with walls? Prozesse des De- und Rebordering in globaler Perspektive

Podcasts in der Soziologie

Selbständiger Erwerb im digitalen Kapitalismus und seine Einbettung in Markt, Haushalt und Kultur

Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche. Strukturelle, kulturelle und praxeologische Zugänge

Spannungen überwinden? Soziologische Perspektiven

Staatlichkeit als Dämpfer oder Treiber neuer finanzwirtschaftlicher Spannungen? Ein Thesen-Date

Terrestrische Existenzweisen: Vitale Räume in der ökologischen Krise

Unsichtbarkeit als Kategorie sozialer Ungleichheit – theoretische und  empirische Analysen zu alltäglichen Praxen, Machtverhältnissen und Grenzverschiebungen    ​​​​​​

Viren – Globale und lokale Nebenwirkungen 

FRIST VERLÄNGERT! Wie untersucht man gesellschaftliche Spannungen als affektive Phänomene? Zur empirischen Erforschung von Affektivität

FRIST VERLÄNGERT! Zwischen Sorge und Kontrolle – die ökologische Gesellschaft unter Spannung

Call for Papers Sektionssitzungen

Call for Papers Sektionsveranstaltungen

Wir veröffentlichen an dieser Stelle Call for Papers für Sektionveranstaltungen, die uns zugegangen sind.

FRIST VERLÄNGERT! Alter(n) & Gesellschaft:Um_Ordnung der Generationenverhältnisse!? Biographische und generationale Spannungen in modernen Gesellschaften

Arbeits- und Industriesoziologie: Gesundheit unter Spannung! Belastung und ihre Bewältigung in Arbeit zwischen Burn-Out und Glückssuche.

Bildung & Erziehung: Zur Governance von regionalen Ungleichheiten in den Bildungschancen und deren spannungsreiche gesellschaftliche Folgen

FRIST VERLÄNGERT! Biographieforschung:Biographie unter Spannung

FRIST VERLÄNGERT! Biographieforschung:Gesellschaft(en) im Globalen Süden unter Spannung: Transformationsprozesse im Kontext von Migration und Flucht

Soziologie der Kindheit und Bildung & Erziehung: Kindheit unter Spannung. Konflikte und Ungleichheiten in den Bildungsprogrammen früher Kindheit

Europasoziologie:Gesellschaft unter Spannung. Aktuelle europasoziologische Forschung

Europasoziologie:European Di-Visions. Political, normative, and social tensions within the EU

Familiensoziologie:Aktuelle Projekte familiensoziologischer Forschung

Familiensoziologie: Familie im Kontext von Migration und Flucht

FRIST VERLÄNGERT! Frauen- und Geschlechtersoziologie: Umweltkatastrophen, Solidaritäten und Science Fiction. Feministische Analysen von Ökologien und Naturverhältnissen

FRIST VERLÄNGERT! Jugendsoziologie: Jugend in Bewegung. (Un)Sichtbarkeiten in gesellschaftlichen Transformationsprozessen.

FRIST VERLÄNGERT! Jugendsoziologie:Um_Ordnung der Generationenverhältnisse!? Biographische und generationale Spannungen in modernen Gesellschaften

Kultursoziologie:  Das umstrittene Erbe von 1989: Gesellschaftliche Aneignungen, Umdeutungen, Erinnerungspolitiken

Kultursoziologie:Sozialer Sinn und kulturelle Performanz der Verletzung: Abwertung, Herabsetzung und die Produktion gesellschaftlicher Um/Ordnungen

Land-, Agrar und Ernährungssoziologie:: Ländliche Räume im Spannungsfeld – wovon eigentlich? Neuere Forschungen zu territorialen Ungleichheiten jenseits der Stadt-Land-Dichotomie

Medien- und Kommunikationssoziologie: Plattformen unter Spannung. Diagnosen der Um-Ordnung im medienöffentlichen Raum

Medien- und Kommunikationssoziologie: Soziale und ästhetische Spannungen in audiovisuellen Clipkulturen. Zum Wandel des Filmischen im Zeitalter der Digitalisierung

FRIST VERLÄNGERT! Medizin- und Gesundheitssoziologie: Aktuelle Beiträge zur Medizin- und Gesundheitssoziologie

FRIST VERLÄNGERT! Medizin- und Gesundheitssoziologie: Soziale Ungleichheit und Gesundheit in modernen Wohlfahrtsstaaten: aktuelle soziologische Beiträge an der Schnittstelle von Gesundheits- und Sozialpolitikforschung

Methoden der Empirische Sozialforschung:Aktuelle Themen der empirischen Sozialforschung

Methoden der Empirische Sozialforschung: Faktorielle Surveys und Choice-Experimente auf dem Prüfstand – Konstruktion, Analyse und Validität bei der Untersuchung gesellschaftlicher Spannungen

Qualitative Methoden der Sozialforschung:Sozialer Sinn und kulturelle Performanz der Verletzung: Abwertung, Herabsetzung und die Produktion gesellschaftlicher Um/Ordnungen

FRIST VERLÄNGERT! Qualitative Methoden der Sozialforschung: ›Mixed Methods‹ zwischen Methodenintegration und Methodenpluralismus

FRIST VERLÄNGERT! Migration und ethische Minderheiten:Globalization und Health Worker Migration

FRIST VERLÄNGERT! Migration und ethische Minderheiten: Negotiating changing borders: European mobility, belonging and citizenship on an unsettled contine

Organisationssoziologie: Aktuelle Forschungen der Organisationssoziologie

Organisationssoziologie:Organisation und Raum

Politische Soziologie:Eskalationsdynamiken und Verlaufsformen sozialer Konflikte in den Gegenwartsgesellschaften

Politische Soziologie:Quer zu links und rechts? Die neue Unübersichtlichkeit politischer Konfliktlinien

Professionssoziologie:Professionelles Handeln im öffentlichen Auftrag

Professionssoziologie: Soziale Ungleichheit und professionelles Handeln

Rechtssoziologie: Algorithmen im Recht. Rechtspraktische Implikationen und rechtssoziologische Herausforderungen durch Künstliche Intelligenz, machine learning und Co.

FRIST VERLÄNGERT! Religionssoziologie: Religion in Zeiten der Klimakrise

FRIST VERLÄNGERT! Religionssoziologie: Religion und Rechtsextremismus

FRIST VERLÄNGERT! Sozialpolitik: Forum sozialpolitischer Forschung

Sozialpolitik: Soziale Ungleichheit und Gesundheit in modernen Wohlfahrtsstaaten: aktuelle soziologische Beiträge an der Schnittstelle von Gesundheits- und Sozialpolitikforschung

Soziale Probleme und soziale Kontrolle:Die Logik des Verdachts. Prävention als geselslchaftliche Selbstverständlichkeit.

Soziale Indikatoren: Gespaltene Gesellschaft? Konflikte und Polarisierung im Spiegel der Sozialindikatorenforschung

Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse: Aktuelle Forschungsprojekte zu Sozialstruktur und sozialer Ungleichheit

Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse: Sozialstruktur unter Spannung: alte Polarisierungen ‐ neue Konflikte?

FRIST VERLÄNGERT! Soziologie der Kindheit:Um_Ordnung der Generationenverhältnisse!? Biographische und generationale Spannungen in modernen Gesellschaften

FRIST VERLÄNGERT! Soziologie des Körpers und des Sports: ›Total angespannt / überspannt / entspannt‹: Körper und Sport als Medien gesellschaftlicher Spannung 

FRIST VERLÄNGERT! Soziologiegeschichte:Berlin – Metropole einer transnationalen Soziologie?

FRIST VERLÄNGERT! Soziologiegeschichte:Gesellschaftliche Spannungen als historische Motoren der Soziologie

Soziologische Netzwerkforschung: Aktuelle Entwicklungen in der Netzwerkforschung

Soziologische Netzwerkforschung: Entstehung und Auswirkungen von Netzwerken

Soziologische Theorie:Kollektive Identitäten: Soziologische Theorie, Analyse, Kritik

Stadt- und Regionalsoziologie: Stadt-Land Disparitäten: (neue) regionale Spaltungen und Spannungen in der Gesellschaft

Stadt- und Regionalsoziologie: Spannende Ankunft. Emplacement und die Bedeutung von Lokalität für soziale Praktiken und Handlungsoptionen

Umweltsoziologie:Trends in der Umwelt- und Nachhaltigkeitssoziologie

FRIST VERLÄNGERT! Wirtschaftssoziologie:Aktuelle Wirtschaftssoziologische Forschung

FRIST VERLÄNGERT! Wirtschaftssoziologie:Datafizierung

FRIST VERLÄNGERT! Wissenschafts- und Techniksoziologie: Digitale Daten und neue Methoden: Chancen und Herausforderungen für die Soziologie

FRIST VERLÄNGERT! Wissenschafts- und Techniksoziologie: Soziologische Perspektiven auf partizipative Wissenschafts- und Technikgestaltung

FRIST VERLÄNGERT! Wissenssoziologie:Illegitimes Wissen. Wissen, Halb-Wissen und Nicht-Wissen als Gegenstand von historischen und gegenwärtigen Spannungen

Wissensoziologie:Wissen, Wahrheit, Digitalität


Call for Papers Plenen

Die acht Plenarveranstaltungen finden am Dienstag, den 15. September 2020 und Donnerstag, den 17. September 2020 von 9 bis 12 Uhr 30 statt, je­­weils vier pro Tag parallel. Über die konkrete Verteilung der Veranstal­tun­gen auf die beiden Termine wird voraussichtlich im Juni 2020 ent­schieden. Bitte senden Sie Ihr Exposé zur Bewerbung um einen Plenarvortrag (max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) bis zum 15. Mai 2020 an beide jeweils genannten Juror/innen. Von den zwei Vorträgen, die auf dem Kon­gress von einer Person gehalten werden können, darf höchstens einer ein Plenar­vor­trag sein. Pro Plenum sind insgesamt vier Vorträge zugelassen. Die Calls finden Sie hier: Call for Papers Plenen